WordPress Tutorial erklärt dir ein alles zu diesem CMS ausführlich

 

Nutze damit die software WP DB manger!

Unabhängig davon ob das viel oder wenig passiert… Es geschieht ja automatisch.

Wenn ich aber einen neuen Blog erstelle und sehr viele Seiten an einem Tag erstelle, dann sichere ich auch manuell die Datenbank zwischendurch.

Dies geht aber auch sehr einfach mit einem Mausklick.

Aber lerne hier noch mehr mit einem Wordpress Tutorial.

Ich denke mal das beantwortet die Frage, ob man seine Installation von WordPress sichern soll.

Es könnte mal sein, dass bei einem Update was schief geht. Dann ist man froh, wenn man ein funktionierendes Backup hat.

Habe ich auch schon mal etwas aus meinem Backup benötigt?

Ich nenne euch mal ein konkretes Beispiel bei mir!

Vor einiger Zeit ist einer von meinen zahlreichen Blogs infiltriert worden, welches aber an meinem Eigenverschulden lag…

Ich hatte hierbei fälschlicherweise kein Update eines Designs gemacht.

Denn ich dachte: warum soll man ein Design aktualisiert, da ändert sich ja sowieso nichts.

Dies war aber ein Fehler, da dieses Design eine bestimmte Funktion enthielt, die als Schwachstelle erkannt worden ist, und von Hackern ausgenutzt wurde.

Ihr müsst nicht nur euer System, eure Erweiterungen, sondern auch euer Design updaten.

Aber, keine Sorge, dies ist sehr einfach, und mit wenigen Klicks zu erreichen.

Wenn ihr mehr wissen wollt, hier erkläre ich die WordPress Vorteile.

Einloggen, auswählen, Update klicken, kurz warten, fertig.

Das Update von WordPress ist wirklich sehr einfach.

Noch eine Geschichte, welche ich nutze:

Man kann mittels eines FTP-Programms die Dateien vom Webserver runterladen.

Wenn man sich aber etwas mehr im Thema Webadministration auskennt, empfehle ich ein SSH-Programm zu nutzen.

Hiermit kann man sich mit diesem Protokoll und einer entsprechenden Anwendung auf dem Webserver direkt verbinden.

Hier kann dann sehr komfortabel das ganze Backup runtergeladen werden.

Man muss sich das so vorstellen, mit FTP kann man nur Dateien runterladen.

Das dauert sehr lange.

Mit einem SSH-Programm kann man sich auf den Webserver einloggen, und danach kann man von einem Verzeichnis eine ZIP-Datei erstellen, und dieses in der Gesamtheit runterladen.

Das geht schneller, einfacher, spart Zeit.

Der Download dieser Dateien, die auf dem Server liegen, mache ich etwa alle ein bis zwei Wochen.

In der Regel vor einem großen Update, oder auch nach einem größeren Update.

Wo war ich noch froh, dass ich ein Backup hatte.

Es gab ein Update vom Design, und ich hatte vergessen, die Änderung einzupflegen.

Also bin ich in ein älteres Backup, habe mir die Änderungen hier raus kopiert, und in das neue Design eingefügt.

Man sieht also, Backups sind wichtig, und ich nutze die auch selbst.

Macht deswegen bitte Backups, von Datenbank, sowie von den Dateien, die auf dem Webserver liegen.

Bei mittleren bis größeren Projekten kann dies von täglich bis wöchentlich reichen, bei kleineren Webseiten langt ein Intervall von 2-4 Wochen.