WordPress Erfahrungen geniales Update

 

Was ging – was ging nicht?

Update Prozess

Simpel. Wie immer alles Sichern, Plugins deaktivieren, restliche Dateien löschen bis auf diverse Ausnahmen, neue Version hochziehen.

Log

Nach dem Update auf 2.7 meldet das Admin-Backend, dass ich auf 2.7 updaten soll… Also das AutoUpdate genutzt, danach war die Meldung weg. Seltsam.

Ich vermisse

Eine schnelle Möglichkeit, SPAM-Kommentare zu löschen, so wie dies mit WP 2.x und Lighter Admin Drop Menus war..

Positiv

JAAAAAA. Endlich Kategorien wieder rechts!!!
Linkes Menü klasse gemacht. Endlich total übersichtlich. Auch so kleine klasse Hover-Menüs, wenn man die Leiste auf die Icons minimiert hat. Toll!
Geniale Anpassung des UI.
Schnell.
Autoupdate.
Geil ist

JAAAAAA. Endlich Kategorien wieder rechts!!!
DIREKTBLOGGEN – COOL KRASS!
Geht nett

Ist das WordPress Plugin: Lighter Admin Drop Menus an – funktioniert links die Funktionsleiste nicht. Ist aber nicht schlimm, man kann die neue UI komplett anpassen, wie man möchte.

Flexible Upload geht nicht. Ich kann zwar Bilder einfügen, aber es werden keine automatischen Links vom Thumbnail zum grossen Bild gemacht.

Beiträge über WordPress 2.5 nerven wirklich

Beiträge über WordPress 2.5 nerven wirklich.

Als gäb es sonst nichts. Das erinnert mich an den Launch von Vista:

Es kann nichts wirklich besser.
Es gibt wenig Sinnvollere Neuerungen.
Man holt sich Probleme, die man vorher nicht hatte.
Und das gleiche bemerke ich bei WP 2.5 auch!
Also, wartet doch einfach WordPress 2.5.1 ab, bis die Bugs gefixt sind und lasst endlich das weinen “HILFE MEIN BLOG GEHT NICHT NACH UPDATE”.

Dankeschön.

Übrigens läuft bei mir zum Zeitpunkt noch WP 2.3.3 – ohne Probleme. Warum sollte ich also updaten?